Insolvenz über Future Business KG aA am 01.04.2014 eröffnet / Gläubigerversammlung !

von

Am 01.04.2014 ist nun endlich das Insolvenzverfahren ausschließlich über die Future Business KG aA eröffnet wurden. Der für diese Gesellschaft zuständige Insolvenzverwalter Dr. Bruno M. Kübler gab aus diesem Anlass am gleichen Tag eine zweistündige Pressekonferenz. Herr Kübler berichtete über den aktuellen Stand der Dinge und welche Schritte auf die Verfahrenseröffnung folgen werden. Insbesondere äußerte sich Herr Kübler zu den bei der Future Business KG aA vorhandenen Vermögensgegenständen. Danach ermittelte er nach aktuellem Stand eine verfügbare Masse in Höhe von rund 151 Mio. EUR. Abzüglich des Abwicklungsaufwandes errechnet sich zur Bedienung der Insolvenzforderungen im normalen Rang eine voraussichtliche Quote in Höhe von 20%. Unter Zugrundelegung dieser nach aktuellem Stand bestehenden Quote, erhalten die Anleger von Insolvenzforderungen im normalen Rang 20% ihrer Forderung zurück.

Was kommt im weiteren Verlauf des Verfahrens auf die Anleger zu? Als nächstes wird am 13.05.2014 um 10:00 Uhr in der Messehalle 1 der Neuen Messe in Dresden die Gläubigerversammlung speziell für die Inhaber von Orderschuldverschreibungen stattfinden. Aus diesem Grund sind die Anleger auch bereits durch Herrn Kübler angeschrieben wurden. Die Anleger müssen an dieser Gläubigerversammlung nicht selbst teilnehmen, sondern können sich auf dieser vertreten lassen. Ziel der Gläubigerversammlung ist es, einen gemeinsamen Vertreter aller Gläubiger zu wählen. Dieser soll dann mit dem Insolvenzverwalter zusammenarbeiten und die Rechte der Gläubiger wahren.

Gern vertreten wir die Interessen der Anleger auf der Gläubigerversammlung!

Darüber hinaus haben alle Inhaber einer Orderschuldverschreibung die Forderung bis zum 16.06.2014 anzumelden. Auch diesbezüglich übernimmt die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Anwaltskanzlei Arnold gern die Forderungsanmeldung.

Zurück